kampfkunstschule damo

kinder

Mit Kindern zu arbeiten, sie zu schulen und zu trainieren erfordert unsere ganze Aufmerksamkeit und Konzentration. Einer der wichtigsten Aspekte, die man nicht außer Acht lassen darf, sind Motorik (Feinmotorik, Grobmotorik), Disziplin und Gruppenzusammengehörigkeit. Wir gehen individuell auf die Kinder ein und versuchen, spielerisch ihr Selbstbewusstsein zu steigern.

Unsere Trainer erhalten eine spezielle Ausbildung für die Arbeit mit unseren Kindergruppen und sind daher sowohl in den Kampfkünsten als auch in pädagogischen Methoden geschult. Unser Ziel ist es, Kinder auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten und sie durch die Kampfkunst körperlich, geistig und sozial positiv zu formen. Spürbare Verbesserungen im Umgang mit anderen, im alltäglichen Leben und ein gesteigertes Selbstbewusstsein sind einige der positiven Effekte unseres besonderen Systems. Das spezielle Kindertraining der Kampfkunstschule Damo steht Kindern ab vier Jahren offen.

Regelmäßig werden Toni Finken-Schaffrath und Jörg Etwein auch an Schulen und in sozialen Einrichtungen tätig und gestalten AGs, Projekttage oder andere Sonderaktionen, indem sie die Grundzüge der Kampfkunst und der damit einhergehenden physischen und mentalen Weiterentwicklung vermitteln. Es bestehen auch zahlreiche Kooperationen mit öffentlichen Einrichtungen.

Für die Arbeit mit Kindern im Schwerpunkt der Feinmotorik und Grobmotorik hat die Kampfkunstschule Damo bereits die Ehren- und Anerkennungsurkunde der Heinrich-Hoffman-Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie erhalten. Ebenso liegt ein Dankschreiben des Jugendamtes Düsseldorf für die Arbeit mit schwererziehbaren Kindern vor. Das zeigt die besonderen Ansätze und Erfolge in der Kinder- und Jugendarbeit.